​​​​​

BESCHREIBUNG

​​
Hintergrund

An dieser Tagung nehmen die Leiter der Nationalagenturen des Programms „Erasmus+: Jugend in Aktion“ teil. Jugend in Aktion ist das Programm, das die Europäische Union für junge Menschen eingerichtet hat. Es zielt darauf ab, das Gefühl einer aktiven europäischen Bürgerschaft sowie Solidarität und Toleranz bei jungen Europäern zu wecken und sie in die Zukunftsgestaltung der EU einzubinden. 

Die EU arbeitet zusammen mit den Nationalagenturen an der Verwaltung des Programms, mit dem Ziel, die Teilnehmer so weit wie möglich damit zu erreichen und um sicherzustellen, dass das Programm in den verschiedenen Ländern erfolgreich durchgeführt wird.
Die Vertreter der Nationalagenturen nutzen diese Geschäftstagungen, um über die Verwaltung ihrer Organisationen, die für die Umsetzung des Erasmus+-Programms zuständig sind, zu diskutieren und sich über Verfahren auszutauschen. Diese Tagungen dienen auch dazu, die Zusammenarbeit innerhalb des Netzwerks der Nationalagenturen aus dem Jugendbereich zu erleichtern. 


Ziele

Die Geschäftstagung verfolgt das Ziel, vor dem Hintergrund der für den Jugendbereich zuständigen Nationalagenturen folgende Überlegungen anzustellen:
  • Gegenwärtige Änderungen im Erasmus+-Programm und in den Richtlinien aus dem Jugendbereich;
  • Die Rolle des Netzwerks für die Vorbereitung auf zukünftige Änderungen, insbesondere durch die Wissensverwaltung und Mitarbeiterschulung;
  • Die Netzwerkschwerpunkte, die sich in den strategischen Partnerschaften und Projekten unter „KA 3 – Erasmus+“ widerspiegeln.

 
​​

TAGESORDNUNG

​Sprecher​

 

Documents

Multimedia

Relevante Dokumente

​​​​​​ ​​​​