Mit dem maltesischen Vorsitz im Rat der Europäischen Union 2017 ergibt sich eine einzigartige Gelegenheit, das Land Malta und seine Besonderheiten zur Schau zu stellen. Zu diesem Zweck hat das Parlamentarische Sekretariat für den EU-Vorsitz 2017 und EU-Mittel Einladungen mit Vorschlägen zu Förderungsmöglichkeiten verschickt. Maltesische Unternehmen wurden dazu eingeladen, den Vorsitz durch Spenden in Form von Gütern, Dienstleistungen und finanziellen Mitteln zu unterstützen. Jede Art der Unterstützung wird besonders in den folgenden Bereichen sehr begrüßt: Transportdienstleistungen, IT-Güter und -Dienstleistungen, Telekommunikation, Logistikdienste, Gastronomie, Textilerzeugnisse und hochwertige Geschenkartikel und Andenken. 

Im Gegenzug profitieren Unternehmen davon, mit den zahlreichen öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen in Verbindung gebracht zu werden. Dadurch gewinnen sie mehr Aufmerksamkeit und Ansehen, sie und können den Bekanntheitsgrad für ihre Produkte und Dienstleistungen erhöhen. Mehr als 200 Treffen werden während des maltesischen Vorsitzes in Malta abgehalten, und nahezu 20.000 Verantwortliche werden an den Ereignissen teilnehmen. Neben den Veranstaltungen in Malta sind auch Brüssel, Strasbourg und Luxemburg Austragungsorte zahlreicher Ereignisse mit einer noch größeren Anzahl an teilnehmenden Delegierten. 

Obwohl schon einige Partnerschaftsvereinbarungen abgeschlossen wurden, können sich lokale Unternehmen, die einen Beitrag zum Vorsitz leisten möchten, weiterhin beim maltesischen EU-Vorsitz melden. Weitere Informationen über Förderungsmöglichkeiten erhalten Sie bei der Einheit zum EU-Vorsitz per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter +356 2540 2700.

 


 
​​​
​​

​​